Zwei Schwinger in Topform fordern Wenger heraus


Roman Spirig
Schwingen / 02.09.21 12:00

Am Nordwestschweizer Teilverbandsfest vom Samstag in Zunzgen bei Sissach tritt Kilian Wenger als Gast an. Der Schwingerkönig wird von zwei Schwingern herausgefordert, die drei Wochen vor dem Saisonhöhepunkt in Kilchberg in prächtiger Form sind: Nick Alpiger und Sven Schurtenberger.

Zwei Schwinger in Topform fordern Wenger heraus (Foto: KEYSTONE / ALEXANDER WAGNER)
Zwei Schwinger in Topform fordern Wenger heraus (Foto: KEYSTONE / ALEXANDER WAGNER)

Nick Alpiger, nach wie vor der grösste Trumpf des Nordwestschweizer Verbandes, gab am 22. August nach längerer Verletzungspause ein Comeback, das kaum beeindruckender hätte ausfallen können. Der Aargauer gewann das Basellandschaftliche Fest in Muttenz mit sechs Siegen und 59,75 Punkten. Am gleichen Wochenende schwang der Luzerner Brocken Sven Schurtenberger am Ob- und Nidwaldner Fest in Giswil mit sechs Plattwürfen das selten erreichte Maximum von 60,00 Punkten heraus.

Kilian Wenger musste zuletzt am Emmentaler Fest in Kemmeriboden-Bad Kilian von Weissenfluh den Vortritt lassen. Aber mit seinen Triumphen auf dem Brünig und am Berner Kantonalfest in Aarberg ist der Berner Oberländer nebst dem unantastbaren Dominator Samuel Giger der einzige Schwinger, der in dieser Saison zwei übergeordnete Kranzfeste für sich entschieden hat.

Im Anschwingen in Zunzgen werden Alpiger und Schurtenberger zusammengreifen, während Wenger es mit dem Freiämter Eidgenossen Joel Strebel zu tun bekommt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kroatien tritt 2023 dem Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen bei
International

Kroatien tritt 2023 dem Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen bei

Der Weg für den Beitritt Kroatiens zum Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen ist frei. Darauf verständigten sich die zuständigen Minister der 26 Schengen-Staaten am Donnerstag bei einem Treffen in Brüssel.

Galerist Zwirner übernimmt Vertretung von Künstler Gerhard Richter
International

Galerist Zwirner übernimmt Vertretung von Künstler Gerhard Richter

Der Künstler Gerhard Richter wird künftig von der New Yorker Galerie David Zwirner vertreten. Die erste Solo-Ausstellung mit Werken des 90-Jährigen solle im März 2023 in New York zu sehen sein, teilte die 1993 vom in Köln geborenen Zwirner gegründete Galerie mit. Es sei eine "immense Ehre und ein grosses Privileg", mit Richter arbeiten zu können, wurde Zwirner zitiert.

US-Kongress stimmt für Gesetz zum Schutz gleichgeschlechtlicher Ehen
International

US-Kongress stimmt für Gesetz zum Schutz gleichgeschlechtlicher Ehen

Der US-Kongress hat mit überparteilicher Mehrheit ein Gesetz zum Schutz gleichgeschlechtlicher Ehen verabschiedet. Das Repräsentantenhaus stimmte am Donnerstag mit 258 Stimmen für den Entwurf, der die gleichgeschlechtliche Ehe per Bundesgesetz schützen soll. 169 Abgeordnete stimmten dagegen - alle Gegenstimmen kamen von den Republikanern. Zuvor hatte der Senat zugestimmt. Nun muss US-Präsident Joe Biden den Text noch unterzeichnen. Für Biden und seine Demokraten ist das Gesetz ein grosser Erfolg. Es schützt auch die Ehe zwischen Menschen verschiedener Ethnien - also zum Beispiel zwischen Schwarzen und Weissen.

Die letzten acht Anwärter auf den WM-Titel
Sport

Die letzten acht Anwärter auf den WM-Titel

Fünfmal Europa, zweimal Südamerika und die überraschenden Marokkaner spielen in Katar noch um den WM-Titel.