Zwei Tote bei Verkehrsunfall auf A1 im Kanton St. Gallen


Roman Spirig
Regional / 11.08.19 19:56

Auf der Autobahn A1 hat sich am Sonntagabend zwischen Uzwil und Gossau SG ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Zwei Frauen sind dabei ums Leben gekommen. Vier weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Zwei Tote bei Verkehrsunfall auf A1 im Kanton St. Gallen (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Zwei Tote bei Verkehrsunfall auf A1 im Kanton St. Gallen (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

Gemäss ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei St. Gallen prallte ein Auto gegen ein ehemaliges Militärfahrzeug, das zivil eingelöst war und auf aufgrund einer Panne auf dem Pannenstreifen stand.

Vor Ort war ein Grossaufgebot der Kantonspolizei St. Gallen, des Rettungsdienstes sowie der örtlichen Feuerwehr im Einsatz. Zudem standen zwei Rettungshelikopter im Einsatz.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Donald zur Greta-Thematik:
Schweiz

Donald zur Greta-Thematik: "Ich will saubere Luft und sauberes Wasser"

Nach seiner Rede am WEF in Davos sprach der US-Präsident Donald Trump zu den Medien und sagte, dass ihm die Umwelt wichtig sei und dass die USA viel Gutes tue. So beteiligen sich die USA an der "1-Billion-Bäume-Initative"

Auftritt von Greta Thunberg am WEF:
Schweiz

Auftritt von Greta Thunberg am WEF: "Unser Haus brennt immer noch"

Auch ihren zweiten Auftritt am WEF hat Klimaaktivistin Greta Thunberg genutzt, um für mehr Klimaschutz zu werben. Sie forderte die Politiker erneut mit deutlichen Worten zum Handeln auf.

Migros-Tochter Denner wächst 2019 auch dank Obst und Gemüse
Schweiz

Migros-Tochter Denner wächst 2019 auch dank Obst und Gemüse

Der Discounter Denner wächst weiter. Laut der Migros-Tochter hat vor allem der Ausbau des Frischesortiments mehr Kunden in die Läden gelockt. Zudem eröffnete Denner mehr Filialen in stadtnahen Gebieten.

Vor allem vor der Mittagspause häufen sich die Skiunfälle
Schweiz

Vor allem vor der Mittagspause häufen sich die Skiunfälle

Rund 76'000 Menschen verunfallen jedes Jahr beim Ski- und Snowboardfahren auf Schweizer Pisten. Vor allem vor der Mittagspause häufen sich gemäss der Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) die Unfälle.