Zwei Unfälle auf A14 sorgten für Stau


Roman Spirig
Regional / 09.07.20 15:30

Viel Geduld im Feierabendverkehr haben all jene Autofahrer benötigt, die am Mittwochabend auf der A14 unterwegs waren: Innert 20 Minuten kam es bei Buchrain in beiden Fahrrichtungen zu einem Unfall. Verletzt wurde niemand, es bildete sich jedoch langer Rückstau.

Zwei Unfälle auf A14 sorgten für Stau (Foto: KEYSTONE /  / )
Zwei Unfälle auf A14 sorgten für Stau

Gegen 16.45 Uhr musste ein Autofahrer, der von Zug in Richtung Luzern war, wegen Verkehrsüberlastung abbremsen. Er reagierte zu spät und kollidierte mit dem Vorderfahrzeug, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

20 Minuten später kam es - vermutlich wegen Schaulustigen - auf der Gegenfahrbahn zu einem Rückstau. Ein Autofahrer bemerkte diesen zu spät, wich nach rechts aus, überquerte den Pannenstreifen und fuhr gegen die Böschung.

Nach über 45 Metern kam er wieder zurück auf den Pannenstreifen, wo es zu einer Streifkollision mit einem auf der rechten Fahrspur fahrenden Sattelmotorfahrzeug kam. Verletzt wurde auch bei diesem Unfall niemand.

Das Sattelmotorfahrzeug musste durch eine Firma abtransportiert werden. Der Sachschaden beträgt rund 20000 Franken. In beiden Richtungen kam es laut der Polizei zu massivem Rückstau.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Brüder nach LSD-Konsum im Wald nackt aufgegriffen
Schweiz

Zwei Brüder nach LSD-Konsum im Wald nackt aufgegriffen

Zwei Männer haben die vergangenen Nacht auf dem Polizeiposten in St. Gallen verbringen müssen: Die beiden Brüder im Alter von 26 und 32 Jahren waren nackt aufgegriffen worden. Es stellte sich heraus, dass sie vermutlich Drogen konsumiert hatten.

Trennung von Maudet und FDP ist definitiv
Schweiz

Trennung von Maudet und FDP ist definitiv

Der Genfer Staatsrat Pierre Maudet legt keinen Rekurs gegen seinen Ausschluss aus der Genfer FDP ein. Diesen hatte der Parteivorstand Anfang Juli beschlossen. Maudet gab seinen Entscheid am Mittwoch in einem Interview mit der Gratis-Wochenzeitung "GHI" bekannt.

Kuwaitische Leasinggesellschaft halbiert Boeing-Bestellung
Wirtschaft

Kuwaitische Leasinggesellschaft halbiert Boeing-Bestellung

Die Flugzeug-Leasinggesellschaft Alafco hat ihre Bestellung für 40 Boeing 737 MAX-Jets halbiert. Der kuwaitische Leasinggeber werde nunmehr nur noch 20 Flugzeuge mit neuen Lieferterminen von Boeing kaufen, anstatt der bisher bestellten 40 Maschinen.

New Yorker Generalstaatsanwältin klagt gegen Waffenlobby NRA
International

New Yorker Generalstaatsanwältin klagt gegen Waffenlobby NRA

Nach 18-monatigen Ermittlungen erhebt die Generalstaatsanwältin des US-Bundesstaats New York Anklage gegen die mächtige Waffenlobby-Organisation NRA (National Rifle Association), um ihre Auflösung zu erreichen. "Betrug und Missbrauch" seien über Jahre an der Tagesordnung gewesen, sagte Letitia James am Donnerstag in New York.