Zwei verletzte Autofahrer nach Frontalkollision in Schaffhausen


News Redaktion
Schweiz / 05.07.20 04:56

In der Stadt Schaffhausen sind am Samstagabend zwei Autos seitlich frontal zusammengestossen. Dabei wurden beide Autofahrer schwer verletzt, wie die Schaffhauser Polizei am frühen Sonntagmorgen mitteilte.

In der Stadt Schaffhausen sind am Samstagabend zwei Autos seitlich frontal zusammengestossen. Die beiden Fahrzeuglenker verletzten sich schwer. (Bild: Schaffhauser Polizei) (FOTO: )
In der Stadt Schaffhausen sind am Samstagabend zwei Autos seitlich frontal zusammengestossen. Die beiden Fahrzeuglenker verletzten sich schwer. (Bild: Schaffhauser Polizei) (FOTO: )

Der Unfall ereignete sich am Samstagabend gegen 22.00 Uhr. Ein 18-jähriger Mann fuhr mit seinem Personenwagen auf der Herblingerstrasse in Richtung Stadtzentrum. Zur gleichen Zeit war ein 56-jähriger Mann in entgegengesetzter Richtung unterwegs.

Aus noch ungeklärten Gründen kam es in der Folge zu einer seitlichen Frontalkollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Der 56-jährige Mann musste mit schweren Verletzungen von einem Rettungshelikopter ins Spital überführt werden. Der 18-Jährige wurde mit der Ambulanz ins Kantonsspital Schaffhausen transportiert.

An den beiden Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden. Sie mussten von einer privaten Bergungsfirma abtransportiert werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

SKH schickt weiteres medizinisches Fachpersonal nach Beirut
Schweiz

SKH schickt weiteres medizinisches Fachpersonal nach Beirut

Die Schweiz hat nach der schweren Explosion in Beirut am Freitag weitere Hilfsgüter und medizinisches Fachpersonal in den Libanon geschickt. Sie will damit unter anderem die Gesundheitsvorsorge für Mütter und Kinder unterstützen.

Zuger Heilmittelinspektor reicht Anzeige gegen Regierungsrat ein
Regional

Zuger Heilmittelinspektor reicht Anzeige gegen Regierungsrat ein

Der Heilmittelinspektor des Kantons Zug hat gegen den Zuger Gesundheitsdirektor Martin Pfister (CVP) und gegen Kantonsarzt Rudolf Hauri eine Strafanzeige eingereicht. Hintergrund ist eine Inspektion in einer Zuger Arztpraxis, wie die Gesundheitsdirektion einen Bericht der "Zuger Zeitung" vom Dienstag bestätigte.

Neuseeland verlängert Lockdown in Auckland - 30 Fälle seit Dienstag
International

Neuseeland verlängert Lockdown in Auckland - 30 Fälle seit Dienstag

Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern hat am Freitag eine Verlängerung des Corona-Lockdowns in der Millionenmetropole Auckland um zwölf Tage angekündigt.

Auto rollt in Unterägeri Abhang hinunter - niemand verletzt
Regional

Auto rollt in Unterägeri Abhang hinunter - niemand verletzt

Ein 84-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagmittag in Unterägeri beim Rückwärtsfahren von der Strasse abgekommen und rund 10 Meter den Abhang hinuntergerollt. Er und seine 80-jährige Beifahrerin blieben unverletzt.