Zwei Verletzte bei Auffahrkollision auf Autobahn A3 bei Mels SG


News Redaktion
Schweiz / 27.11.21 12:18

Bei einer Auffahrkollision auf der Autobahn A3 bei Mels sind am Freitagabend eine Frau und eine Jugendliche leicht verletzt worden. Zudem entstand Sachschaden in der Höhe von rund 27'000 Franken, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte.

Bei einer Auffahrkollision mit drei beteiligten Autos wurden auf der A3 bei Mels eine Frau und eine Jugendliche verletzt. (FOTO: Kapo SG)
Bei einer Auffahrkollision mit drei beteiligten Autos wurden auf der A3 bei Mels eine Frau und eine Jugendliche verletzt. (FOTO: Kapo SG)

Eine 50-jährige Frau war mit ihrem Auto in Richtung Zürich auf dem Normalstreifen unterwegs. Weil sich vor ihr ein Stau gebildet hatte, musste sie ihr Auto stoppen. Der hinter ihr fahrende 29-jährige Mann konnte mit seinem Auto auf den Pannenstreifen ausweichen und sein Auto anhalten.

Ein nachfahrender 51-jähriger Autofahrer bemerkte das stehende Auto der 50-Jährigen jedoch zu spät. Trotz Vollbremsung kollidierte sein Fahrzeug mit jenem der Frau. Durch die Wucht des Aufprall spickte sein Auto zur Seite und prallte auch noch in das Auto des 29-Jährigen.

Bei der Kollision wurden die 50-jährige Autofahrerin sowie eine 14-jährige Mitfahrerin des 51-Jährigen leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte beide ins Spital.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Widerstand im EU-Parlament gegen grüne EU-Einstufung von Gas und Atom
International

Widerstand im EU-Parlament gegen grüne EU-Einstufung von Gas und Atom

Im Europäischen Parlament wächst der Widerstand gegen die geplante EU-Einstufung von Gas und Atomkraft als klimafreundlich.

Wegen Missbrauchsskandals: Die Heimat wendet sich gegen Prinz Andrew
International

Wegen Missbrauchsskandals: Die Heimat wendet sich gegen Prinz Andrew

Selbst die Queen rückt von ihrem Lieblingssohn ab, die Stadt York will von ihrem Titelträger nichts mehr wissen: Prinz Andrew schlägt wegen der Missbrauchsvorwürfe in den USA auch in der Heimat immer mehr Kritik entgegen.

Ringier bestreitet Persönlichkeitsverletzung von Spiess-Hegglin
Regional

Ringier bestreitet Persönlichkeitsverletzung von Spiess-Hegglin

Der Medienkonzern Ringier hat am Mittwoch vor dem Zuger Kantonsgericht bestritten, mit fünf Artikeln nach der Landammannfeier 2014 die Persönlichkeit von Jolanda Spiess-Hegglin verletzt zu haben. Die Artikel seien vor dem damaligen medialen Hintergrund zu beurteilen.

Strafgericht Schwyz verurteilt Vater wegen Attacke auf Tochter
Regional

Strafgericht Schwyz verurteilt Vater wegen Attacke auf Tochter

Der Mann, der 2020 in Sattel SZ seine Tochter mit einem Messer angriff, muss weniger lang ins Gefängnis als von der Staatsanwältin beantragt. Das Strafgericht verurteilte ihn wegen versuchter vorsätzlicher Tötung und Inzests zu einer Freiheitsstrafe von 9 Jahren.