Zwei Verletzte bei Auto-Kollision auf der Axenstrasse in Uri


News Redaktion
Regional / 27.12.22 22:35

Bei der Kollision zweier Autos auf der Axenstrasse in Uri zwischen Sisikon und Flüelen sind am Dienstagnachmittag zwei Personen verletzt worden. Rega und Rettungsdienst brachten sie zu einer medizinischen Kontrolle ins Kantonsspital Uri, wie die Polizei mitteilte.

Hoher Sachschaden, aber nur leicht Verletzte bei der Kollision zweier Autos auf der Axenstrasse in Uri. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Hoher Sachschaden, aber nur leicht Verletzte bei der Kollision zweier Autos auf der Axenstrasse in Uri. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Der Sachschaden an den Fahrzeugen, an einem angefahrenen Baustellencontainer sowie den Strassenverkehrseinrichtungen belaufen sich auf rund 40'000 Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Unruhen bedeuten für Tourismus täglich 5,7 Millionen Euro Verlust
Wirtschaft

Unruhen bedeuten für Tourismus täglich 5,7 Millionen Euro Verlust

Die seit Monaten anhaltende politische Krise in Peru hat der Tourismusindustrie des Landes schweren Schaden zugefügt. Seit Juni vergangenen Jahres hätten sich die Verluste auf täglich umgerechnet 5,7 Millionen Euro summiert.

Zwei Chancen im ganzen Spiel, zwei Tore
Sport

Zwei Chancen im ganzen Spiel, zwei Tore

Den Grasshoppers fehlen wenige Minuten zu einem Auswärtssieg gegen Lugano. Aber der eingewechselte Argentinier Ignacio Aliseda glich mit Luganos einzigem Torschuss nach 88 Minuten zum 1:1 aus.

KMU bleiben trotz Konjunkturabkühlung zuversichtlich
Wirtschaft

KMU bleiben trotz Konjunkturabkühlung zuversichtlich

Die Stimmung bei kleinen und mittleren Schweizer Unternehmen (KMU) bleibt trotz der sich abschwächenden Konjunktur zuversichtlich. Für das kommende Halbjahr rechnen immer noch mehr KMU mit einem weiteren Exportwachstum als mit einem Einbruch der Ausfuhren.

Guetzlibäcker Hug hat sich von Coronakrise erholt
Wirtschaft

Guetzlibäcker Hug hat sich von Coronakrise erholt

Der Backwarenhersteller Hug hat sich nach eigenen Angaben von der Coronakrise erholt. Der Umsatz stieg 2022 um 10 Millionen Franken auf 123 Millionen Franken.