Zwei Verletzte bei Kollision auf Kreuzung in Inwil


Roman Spirig
Regional / 03.07.19 17:54

Bei einer Kollision zweier Autos sind am Dienstagnachmittag in Inwil zwei Personen verletzt worden. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf 20'000 Franken.

Zwei Verletzte bei Kollision auf Kreuzung in Inwil (Foto: KEYSTONE /  / )
Zwei Verletzte bei Kollision auf Kreuzung in Inwil
(Foto: Luzerner Polizei)
(Foto: Luzerner Polizei)

Der Unfall ereignete sich um 16 Uhr auf der Oberhofenkreuzung. Wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte, war eine Autofahrerin von Emmen Richtung Inwil unterwegs. Sie passierte die Kreuzung bei Grünlicht. Gleichzeitig näherte sich aus der Gegenrichtung ein Autofahrer und bog auf der Kreuzung Richtung Buchrain ab. Dabei stiessen die beiden Personenwagen seitlich-frontal zusammen.

Die Automobilistin und der Automobilist wurden beim Unfall verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie ins Spital. Die Autos waren nicht mehr fahrbar und mussten abgeschleppt werden.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Corona-Krise wird Mobilitätsverhalten nachhaltig verändern
Schweiz

Die Corona-Krise wird Mobilitätsverhalten nachhaltig verändern

Wegen des Coronavirus wollen Schweizerinnen und Schweizer in Zukunft weniger häufig öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Unternehmen und Behörden sollen nun flexible Lösungen ausarbeiten, die Klimaschutz und neue Mobilitätsbedürfnisse unter einen Hut bringen.

WHO: Corona-Höhepunkt in Süd- und Mittelamerika noch nicht absehbar
International

WHO: Corona-Höhepunkt in Süd- und Mittelamerika noch nicht absehbar

Der Höhepunkt der Coronavirus-Pandemie ist nach Auffassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Süd- und Zentralamerika noch nicht erreicht. "Süd- und vor allem Zentralamerika sind sicherlich zu Zonen intensiver Infektionen geworden."

27-Jähriger Motorradfahrer in Altstätten SG schwer verletzt
Schweiz

27-Jähriger Motorradfahrer in Altstätten SG schwer verletzt

Ein Motorradfahrer ist am Sonntag in Altstätten SG bei einem Unfall schwer verletzt worden. Nach einem Überholmanöver verlor er die Herrschaft über sein Motorrad und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Der 27-Jährige wurde mit dem Helikopter in ein Spital geflogen.

Polizeieinsatz wegen Kundgebung auf dem Zürcher Sechseläutenplatz
Schweiz

Polizeieinsatz wegen Kundgebung auf dem Zürcher Sechseläutenplatz

Gegner von Covid-19-Massnahmen des Bundesrates haben sich am Samstag einmal mehr auf dem Sechseläutenplatz in Zürich versammelt. Die Stadtpolizei verhinderte mit "aktiven Ansprachen" eine eigentliche Kundgebung.