Zwei weitere Skorerpunkte für Kevin Fiala


News Redaktion
Sport / 25.01.22 06:37

Kevin Fiala verbucht beim 8:2-Sieg der Minnesota Wild gegen die Montreal Canadiens zwei weitere Skorerpunkte.

Kevin Fiala wird nach seinem elften Saisontor bejubelt (FOTO: KEYSTONE/AP/Andy Clayton-King)
Kevin Fiala wird nach seinem elften Saisontor bejubelt (FOTO: KEYSTONE/AP/Andy Clayton-King)

Der Ostschweizer gab den zweitletzten Pass beim herrlich herausgespielten 7:2 und erzielte knapp fünf Minuten vor dem Ende den letzten Treffer des Abends selber, als er den Puck nach einem Abpraller ins Tor stocherte. Für Fiala war es das neunte Spiel in Serie mit mindestens einer Torbeteiligung. Nach 38 Spielen in dieser Saison hält er bei 11 Toren und 18 Assists.

Für Minnesota war es der sechste Sieg in den letzten sieben Spielen, der letztjährige Stanley-Cup-Finalist Montreal kommt hingegen überhaupt nicht auf Touren. Aus den letzten 18 Partien resultierten für die Canadiens 16 Niederlagen, womit sie das schwächste Team der Liga sind.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Luzern soll Kaderstellen nicht ausschreiben müssen
Regional

Kanton Luzern soll Kaderstellen nicht ausschreiben müssen

Der Luzerner Regierungsrat ist dagegen, dass Kaderstellen in der Kantonsverwaltung zwingend öffentlich ausgeschrieben werden müssen. Er lehnt eine Motion von Maurus Frey (Grüne) ab.

Weltwirtschaftsforum in Davos beginnt nach zwei Jahren Zwangspause
Schweiz

Weltwirtschaftsforum in Davos beginnt nach zwei Jahren Zwangspause

Nach mehr als zweijähriger pandemiebedingter Unterbrechung findet in Davos ab Sonntag wieder das Weltwirtschaftsforum (WEF) statt. Dominiert wird die Agenda des Treffens der globalen Politik- und Wirtschaftselite von den Folgen des russischen Angriffs auf die Ukraine.

Kovac beerbt Kohfeldt in Wolfsburg
Sport

Kovac beerbt Kohfeldt in Wolfsburg

Niko Kovac ist neuer Trainer in Wolfsburg. Beim Bundesligaklub wird er mit einem Vertrag über drei Jahre ausgestattet.

WWF-Report: EU ist teurer Supermarkt statt Kornkammer der Welt
International

WWF-Report: EU ist teurer Supermarkt statt Kornkammer der Welt

Einem neuen Bericht der Umweltschutzorganisation WWF zufolge trägt die Landwirtschaft in der EU nur bedingt zur weltweiten Lebensmittelversorgung bei. "Derzeit sind wir der teure Supermarkt, nicht die Kornkammer der Welt", sagte WWF-Ernährungsexpertin Tanja Dräger.