Zwei Wochen Einschränkungen bei der Bahnhofszufahrt in Luzern


Roman Spirig
Regional / 20.04.21 16:31

Ab Samstag bis am 9. Mai müssen sich Bahnreisende in Luzern mit weniger Verbindungen zufrieden geben. Grund dafür sind Bauarbeiten an der Unterführung bei der Gütschbahn und der Ersatz zweier Weichen, wie die SBB am Dienstag mitteilten.

Zwei Wochen Einschränkungen bei der Bahnhofszufahrt in Luzern (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Zwei Wochen Einschränkungen bei der Bahnhofszufahrt in Luzern (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Von den Bauarbeiten betroffen ist somit die Zufahrt zum Bahnhof Luzern. Wegen den Arbeiten stehen zeitweise nur zwei der drei Gleise zur Verfügung. Weil somit dort nur weniger Züge unterwegs sein können als sonst, müsse der Fahrplan ausgedünnt werden, schreiben die SBB.

Betroffen sind vor allem die Wochenenden und an den anderen Tagen die späteren Stunden. Die Seetallinie S9 Luzern-Lenzburg AG fällt zeitweise ganz aus oder verkehrt nur bis Waldibrücke LU, Zugausfälle gibt es auch zwischen Luzern und Verkehrshaus, Luzern und Ebikon LU und Luzern und Malters LU.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Unfälle wegen Corona: Suva reduziert 2022 die Prämien
Regional

Weniger Unfälle wegen Corona: Suva reduziert 2022 die Prämien

Im Lockdown sind in der Schweiz deutlich weniger Menschen verunfallt. Das wirkte sich auf die Finanzen der Unfallversicherung Suva aus, die 2020 ihr Betriebsergebnis vervierfacht hat auf 241 Millionen Franken. Sie reduziert im kommenden Jahr die Versicherungsprämien.

Kreml lobt Gipfel von Putin und Biden als Treffen
International

Kreml lobt Gipfel von Putin und Biden als Treffen "mit Pluszeichen"

Der Kreml hat den Gipfel von Russlands Staatschef Wladimir Putin und US-Präsident Joe Biden als Treffen "mit Pluszeichen" gelobt.

Türkei: Berichterstatter empfiehlt Annahme von HDP-Verbotsantrag
International

Türkei: Berichterstatter empfiehlt Annahme von HDP-Verbotsantrag

Kurz vor der Entscheidung über einen Verbotsantrag gegen die prokurdische Partei HDP in der Türkei hat ein vom Gericht ernannter Berichterstatter die Annahme empfohlen.

Oranje freundet sich mit dem Systemwechsel an
Sport

Oranje freundet sich mit dem Systemwechsel an

Von einiger Skepsis begleitet ins Turnier gestartet, mausern sich die Niederlande zu einem Anwärter auf den EM-Titel. Die Kritik am Systemwechsel verstummt, Denzel Dumfries ist der Mann der Stunde.