Zweithöchster Tageswert bei Corona-Neuinfektionen in Österreich


News Redaktion
International / 24.11.21 11:36

Nach einem deutlichen Rückgang am Dienstag sind in Österreich wieder besonders viele Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden. Die Behörden meldeten am Mittwoch 15 365 neue Fälle binnen 24 Stunden, das ist der zweithöchste Wert seit Beginn der Pandemie.

Nur wenige Menschen sind in der Fußgängerzone von Innsbruck unterwegs. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Karl-Josef Hildenbrand)
Nur wenige Menschen sind in der Fußgängerzone von Innsbruck unterwegs. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Karl-Josef Hildenbrand)

Die Zahl der Patienten auf den Intensivstationen blieb binnen Tagesfrist stabil, hat sich aber seit Monatsbeginn in etwa verdoppelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner liegt bei etwa 1100.

Besonders stark ist das Infektionsgeschehen bei den Fünf- bis 14-Jährigen mit einer Inzidenz von 2300. Immer wieder diskutiert wird daher, ob die bisher trotz des Lockdowns geöffneten Schulen doch geschlossen werden sollen. In Österreich gelten seit Montag bis 13. Dezember Ausgangsbeschränkungen. Viele Geschäfte und Freizeiteinrichtungen sind geschlossen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Rudolf-Steiner-Schulen stehen hinter Corona-Massnahmen des Bundes
Schweiz

Rudolf-Steiner-Schulen stehen hinter Corona-Massnahmen des Bundes

Die Rudolf-Steiner-Schulen in der Schweiz begrüssen die Politik des Bundesrates, in Zeiten der Corona-Pandemie die Schulen offen zu halten und den Präsenzunterricht fortzuführen.

Zwangspause für Christian Baumann
Sport

Zwangspause für Christian Baumann

Der Aargauer Kunstturner Christian Baumann fällt für die nächsten vier Monate aus. Der Bronzemedaillen-Gewinner an den EM 2021 in Basel musste sich einer Operation am linken Ellbogen unterziehen.

Neue Südafrika-Variante: BAG analysiert die Lage
Schweiz

Neue Südafrika-Variante: BAG analysiert die Lage

Nachdem mehrere Staaten und die EU wegen einer neuen möglicherweise gefährlicheren Coronavirus-Variante aus dem südlichen Afrika die Flugreisen eingeschränkt haben, analysiert das Bundesamt für Gesundheit (BAG) die Lage. Massnahmen ergriff es noch nicht.

Kommission bedauert Zeitdruck beim Kauf der Rachmaninow-Villa
Regional

Kommission bedauert Zeitdruck beim Kauf der Rachmaninow-Villa

Die Kommission Verkehr und Bau (VBK) des Luzerner Kantonsrats stimmt dem Kauf der Villa Senar des russischen Komponisten, Pianisten und Dirigenten Sergej Rachmaninow in Hertenstein zu. Sie bedauert aber, dass dies unter Zeitdruck geschehe.