Zwischennutzung soll Hinterschlund auf Zukunft vorbereiten


Roman Spirig
Regional / 11.01.23 11:31

Die Stadt Luzern schreibt einen Teil des Hinterschlund-Areals auf Krienser Boden für zehn Jahre zur Zwischennutzung aus, bevor dieses dereinst überbaut werden soll. Den Zuschlag erhalten soll ein Projekt, das Impulse für die künftige Nutzung des Areals geben kann.

Zwischennutzung soll Hinterschlund auf Zukunft vorbereiten (Foto: KEYSTONE /  / )
Zwischennutzung soll Hinterschlund auf Zukunft vorbereiten

Auf dem Hinterschlund soll ein dichtes und durchgrüntes Quartier mit Wohnbebauungen und gewerblichen Nutzungen entstehen. Dafür ist eine Ortsplanungsrevision nötig, die derzeit in Kriens läuft. In der Zwischenzeit sollen rund 6100 Quadratmeter des Areals temporär genutzt werden können, wie die Stadt Luzern am Mittwoch mitteilte.

Die Zwischennutzung soll "zielführende Impulse für die weitere Entwicklung des Areals" generieren. So könnte sie laut der Stadt etwa das Potenzial des Standorts als Arbeitsort spürbar machen. Entstehen soll ein Ort mit attraktiven Aufenthaltsqualitäten und -angeboten. Erwünscht seien auch Vorschläge, die eine nachhaltige Entwicklung thematisieren.

Bewerben können sich Interessierte bis am 24. Mai mit einem Konzept und einem Angebot für den Mietzins. Teilnutzungen sind möglich ab einer Grösse von 2000 Quadratmetern. Die Vermietung ist per Juli 2023 vorgesehen und endet nach zehn Jahren.

Das gesamte Grundstück ist fast 44'000 Quadratmeter gross. Die Stadt Kriens prüft auf dem Areal zudem eine temporäre Container-Siedlung für Flüchtlinge. Die Idee eines Car-Parkplatzes auf dem Hinterschlund war am Widerstand der Stadt Kriens gescheitert. 2021 waren auf dem Areal rund 20 Personen mit Bauwagen aufgefahren und hatten sich dort niedergelassen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fast-Food-Riese McDonald's steigert Gewinn deutlich
Wirtschaft

Fast-Food-Riese McDonald's steigert Gewinn deutlich

Die weltgrösste Schnellrestaurantkette McDonald's hat zum Jahresende trotz höherer Preise ein starkes Wachstum verbucht und deutlich mehr verdient.

Radioaktive Kapsel vermisst: Bergbauriese Rio Tinto entschuldigt sich
International

Radioaktive Kapsel vermisst: Bergbauriese Rio Tinto entschuldigt sich

Während in Australien die Suche nach einer winzigen radioaktiven Kapsel auf Hochtouren läuft, hat sich der britisch-australische Bergbauriese Rio Tinto für den Vorfall entschuldigt. Die nur millimetergrosse Kapsel war beim Transport von einer Mine nördlich der Bergbaustadt Newman zu einem Depot nahe der Grossstadt Perth offenbar von einem Lastwagen gefallen - neuesten Angaben zufolge irgendwann nach dem 12. Januar und irgendwo auf der 1400 Kilometer langen Strecke. Dass die Kapsel fehlte, wurde erst am dem 25. Januar beim Entladen des LKW's bemerkt.

Newcastle verpflichtet Stürmer Gordon
Sport

Newcastle verpflichtet Stürmer Gordon

Der Premier-League-Verein Newcastle United, das Team des Schweizer Internationalen Fabian Schär, verpflichtet vom Ligakonkurrenten Everton den Stürmer Anthony Gordon.

Lakers siegen dank Powerplay
Sport

Lakers siegen dank Powerplay

Die Rapperswil-Jona Lakers setzen sich gegen Lugano im Sonntagsspiel 5:2 durch und verdrängen die ZSC Lions vom 3. Tabellenplatz.