Wirtschaft


Anzeige
Anzeige
Lohn von Sika-Chef Paul Schuler beträgt 3,87 Millionen Franken
Wirtschaft

Lohn von Sika-Chef Paul Schuler beträgt 3,87 Millionen Franken

Sika-Chef Paul Schuler hat 2018 einen Lohn von 3,87 Millionen Franken bekommen. Das ist mehr als die 3,37 Millionen, die er 2017 erhalten hatte. Schuler übernahm den Chefposten allerdings erst im Juli 2017, zuvor war er Regionalleiter für Europa, Naher Osten und Asien und Mitglied der Konzernleitung gewesen.

Sika mit Rekord-Gewinn
Wirtschaft

Sika mit Rekord-Gewinn

Rekord mit Ankündigung: Die Zuger Bauchemieherstellerin Sika hat 2018 das beste Resultat der Unternehmensgeschichte erzielt. Zum Wachstum trugen alle Regionen, Investitionen in neue Fabriken und Ländergesellschaften sowie nicht zuletzt vier Übernahmen bei.

McDonald's Schweiz steigert Umsatz 2018 um 4,9 Prozent
Wirtschaft

McDonald's Schweiz steigert Umsatz 2018 um 4,9 Prozent

Die Fastfood-Kette McDonald's Schweiz ist im Geschäftsjahr 2018 stärker gewachsen als im Jahr davor. Der Umsatz wuchs um 4,9 Prozent auf 761 Millionen Franken, dies nach einem Plus von 2,4 Prozent im Vorjahr.

Migros-Industrie will mit US-Gigant Amazon durchstarten
Wirtschaft

Migros-Industrie will mit US-Gigant Amazon durchstarten

Angesichts der beschränkten Wachstumsmöglichkeiten mit der Migros will die Eigenindustrie des "orangen Riesen" ihren steilen Steigflug im Ausland fortführen. Dabei setzt sie unter anderem auf den US-Onlinegiganten Amazon, für den M-Industrie Produkte herstellt.

UBS in Frankreich zu Rekordbusse verurteilt - Bank macht Rekurs
Wirtschaft

UBS in Frankreich zu Rekordbusse verurteilt - Bank macht Rekurs

Ein Gericht in Paris hat heute die Grossbank UBS zu einer Rekordbusse verdonnert. Verurteilt wurde die Bank wegen Geldwäscherei und Beihilfe zur Steuerhinterziehung. Die UBS will gegen das Urteil Rekurs einlegen.

UBS in Frankreich mit rekordhohen 3.7 Milliarden Euro gebüsst
Wirtschaft

UBS in Frankreich mit rekordhohen 3.7 Milliarden Euro gebüsst

Im Prozess am Pariser Strafgerichtshof gegen die UBS, in dem es im Kern um den Vorwurf der Beihilfe zur Steuerhinterziehung geht, haben die Richter heute Mittwoch ihr Urteil verkündet. Die Bank muss eine hohe Busse und Schadenersatzzahlungen leisten.

Red Bull verkauft soviele Getränkedosen wie noch nie
Wirtschaft

Red Bull verkauft soviele Getränkedosen wie noch nie

Der Energy-Drink-Hersteller Red Bull hat im Jahr 2018 soviele Getränkedosen verkauft wie noch nie zuvor. Das Geschäft wächst vor allem in Schwellenländern wie Indien oder Brasilien.

Rekordumsatz aber... Coop-Gewinn knickt wegen Aus von Onlinemarktplatz Siroop ein
Wirtschaft

Rekordumsatz aber... Coop-Gewinn knickt wegen Aus von Onlinemarktplatz Siroop ein

Trotz einem Rekordumsatz hat Coop im vergangenen Jahr weniger verdient. Der Reingewinn knickte um 2,6 Prozent auf 473 Millionen Franken ein. Schuld am Taucher war das Aus des verlustreichen Onlinemarktplatzes Siroop Ende April.

Schindler steigert Umsatz und hält die Profitabilität
Wirtschaft

Schindler steigert Umsatz und hält die Profitabilität

Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler ist im vergangenen Geschäftsjahr erneut gewachsen. Die Profitabilität wurde trotz Preisdrucks, steigender Kosten und Investitionen verteidigt. Im laufenden Jahr wird in einigen Märkten Gegenwind und eine leichte Abschwächung erwartet. Trotzdem soll das Wachstum über dem Gesamtmarkt liegen.

Nestlé macht 2018 deutlich mehr Gewinn
Wirtschaft

Nestlé macht 2018 deutlich mehr Gewinn

Nestlé ist im vergangenen Geschäftsjahr 2018 im Rahmen der Erwartungen gewachsen. Unter dem Strich gelang dank Sondereffekten ein Gewinnsprung.


Anzeige

Anzeige
Swisscom verlangte laut Comcom zu viel für die Netz-Mitbenützung
Wirtschaft

Swisscom verlangte laut Comcom zu viel für die Netz-Mitbenützung

Die Swisscom hat in den Jahren 2013 bis 2016 für die Mitbenützung ihres Netzes von Mitbewerbern in vielen Fällen zu hohe Preise verlangt.

Swisscom, Salt und Sunrise kaufen 5G-Frequenzen für 380 Millionen
Wirtschaft

Swisscom, Salt und Sunrise kaufen 5G-Frequenzen für 380 Millionen

Swisscom, Sunrise und Salt haben neue Mobilfunkfrequenzen für insgesamt rund 380 Millionen Franken ersteigert. Die meisten Frequenzblöcke schnappte sich die Swisscom. Mit den ersteigerten Frequenzen können die Telekomanbieter nun die Einführung der zukunftsträchtigen 5G-Technologie in Angriff nehmen.

Urner Dätwyler wächst 2018 solide
Wirtschaft

Urner Dätwyler wächst 2018 solide

Der Urner Industriekonzern Dätwyler ist 2018 solide gewachsen und hat auch den Gewinn deutlich gesteigert. Im zweiten Semester nahm das Wachstumstempo allerdings ab und die Erwartungen der Analysten wurden klar verfehlt.

Ausbau des Video-Angebots schiebt Umsatz von Twitter an
Wirtschaft

Ausbau des Video-Angebots schiebt Umsatz von Twitter an

Twitter hat trotz eines Nutzerschwunds seinen Umsatz gesteigert. Die Erlöse kletterten im vergangenen Quartal um 24 Prozent auf 909 Millionen Dollar. Das Geschäft wurde vor allem von der gestiegenen Nachfrage nach Video-Werbezeit angekurbelt.

Sunrise bestätigt Gespräche zu Übernahme von UPC Schweiz
Wirtschaft

Sunrise bestätigt Gespräche zu Übernahme von UPC Schweiz

Das Telekomunternehmen Sunrise hat auf Spekulationen reagiert und eine mögliche Übernahme von UPC Schweiz bestätigt. Das Unternehmen bestätige Gespräche mit der Muttergesellschaft Liberty Global über eine mögliche Akquisition, teilte Sunrise am Dienstagabend mit.

Roche wächst 2018 wie versprochen und hebt Dividende deutlich an
Wirtschaft

Roche wächst 2018 wie versprochen und hebt Dividende deutlich an

Der Pharmakonzern Roche ist 2018 dank starker Neueinführungen weiter gewachsen. Damit ist es dem Konzern gelungen, die Umsatzeinbussen durch Nachahmerprodukte für seine Blockbuster mehr als auszugleichen. Im laufenden Jahr stellt sich Roche auf weniger Wachstum ein.

Apple stellt sich auf schwächere iPhone-Verkäufe ein
Wirtschaft

Apple stellt sich auf schwächere iPhone-Verkäufe ein

Apples iPhones verkaufen sich nicht so gut wie früher, aber der Konzern kommt trotzdem auf seine gewohnten Milliarden-Gewinne. Dafür sorgen andere Produkte vom iPad bis zur Apple Watch sowie das Geschäft mit Dienstleistungen für bestehende Kunden. Der neue Massstab für das profitabelste Unternehmen der Welt ist nicht mehr, wie viele Telefone in einem Quartal verkauft wurden, sondern die erstmals genannte Zahl von 900 Millionen iPhone-Nutzern.

US-Traditionsmarke Harley-Davidson schwächelt weiter
Wirtschaft

US-Traditionsmarke Harley-Davidson schwächelt weiter

Der kriselnde US-Motorradbauer Harley-Davidson ist zum Jahresende weiter unter Druck geraten. Schwache Verkäufe insbesondere im US-Heimatmarkt liessen die Erlöse im vierten Quartal verglichen mit dem Vorjahreswert um rund neun Prozent auf 955,6 Millionen Dollar sinken, wie die Traditionsfirma am Dienstag in Milwaukee mitteilte.

Schweizer Uhrenexporte klettern 2018 über Marke von 20 Milliarden Franken
Wirtschaft

Schweizer Uhrenexporte klettern 2018 über Marke von 20 Milliarden Franken

Das Jahr 2018 war ein gutes Jahr für die Schweizer Uhrenindustrie. Getrieben von der Konsumlust in China kletterten die Uhrenexporte zurück über die 20-Milliardenschwelle. Allerdings verlor das Geschäft gegen Jahresende hin an Schwung.

Coca-Cola verkleinert in der Schweiz die Flaschen
Wirtschaft

Coca-Cola verkleinert in der Schweiz die Flaschen

Coca-Cola, Fanta und Sprite gibt es in der Schweiz künftig nicht mehr in der Halbliter- und in der Literflasche. Das Abfüllunternehmen Coca-Cola HBC Schweiz verkleinert die Flaschengrössen ab April

Coop und Migros zählen zu den grössten Detailhändlern der Welt
Wirtschaft

Coop und Migros zählen zu den grössten Detailhändlern der Welt

Die Welt des Detailhandels wird global gesehen von US-amerikanischen Unternehmen dominiert. So ist Wal-Mart die nach Umsatz gemessen grösste Firma der Branche. Migros (39) und Coop (44) zählen allerdings immerhin zu den weltweit 50 grössten Detailhändlern.

Migros-Gruppe im vergangenen Jahr weiter gewachsen
Wirtschaft

Migros-Gruppe im vergangenen Jahr weiter gewachsen

Die Migros hat im vergangenen Jahr weiter zugelegt. Der Umsatz stieg um 1,3 Prozent auf 28,4 Milliarden Franken. Das ist ein neuer Rekord.


Anzeige

Anzeige
Globus kämpft weiterhin mit sinkenden Umsätzen
Wirtschaft

Globus kämpft weiterhin mit sinkenden Umsätzen

Bei der Warenhausgruppe Globus hinterlässt der Konzernumbau Spuren. Die Migros-Tochter leidet weiterhin an schwindenden Erlösen. Hoffnung macht der wachsende Absatz im Online-Geschäft.

Amag-Erbin Bucher-Haefner verkauft ihren Anteil an den Bruder
Wirtschaft

Amag-Erbin Bucher-Haefner verkauft ihren Anteil an den Bruder

Im Aktionariat des Autoimporteurs Amag kommt es zu einer gewichtigen Veränderung. Eva Maria Bucher-Haefner verkauft ihre Hälfte, die sie an der Gruppe besitzt, an ihren Bruder Martin Haefner.

Ex-Nissan-Chef Ghosn und Konzern in Japan angeklagt
Wirtschaft

Ex-Nissan-Chef Ghosn und Konzern in Japan angeklagt

Gegen den seit drei Wochen in Haft sitzenden früheren Nissan-Chef Carlos Ghosn sowie den Konzern selbst ist in Japan Anklage wegen Verstosses gegen Börsenauflagen erhoben werden. Das bestätigte Nissan am Montag in Tokio. Man nehme die Situation "extrem ernst", hiess es in einer schriftlichen Stellungnahme des Renault-Partners.

Überprüfung der Postrevisorin KPMG deckt erhebliche Mängel auf
Wirtschaft

Überprüfung der Postrevisorin KPMG deckt erhebliche Mängel auf

Die Eidgenössische Revisionsaufsichtsbehörde (RAB) wirft der KPMG im Zusammenhang mit dem Subventionsskandal bei PostAuto "teilweise erhebliche Mängel" in der Revisionsarbeit vor. Gegen zwei Personen hat sie ein Verfahren eröffnet.

Glencore bleibt zuversichtlich und will Schuldenabbau fortsetzen
Wirtschaft

Glencore bleibt zuversichtlich und will Schuldenabbau fortsetzen

Der Bergbau- und Rohstoffkonzern Glencore bestätigt seine bisherige Guidance für das laufende und kommende Jahr.

Tschüss Bitcoin? Sinkflug der Kryptowährungen setzt sich fort
Wirtschaft

Tschüss Bitcoin? Sinkflug der Kryptowährungen setzt sich fort

Der Sinkflug von Digitalwährungen wie Bitcoin setzt sich fort. Bereits am Sonntag fiel der Kurs für einen Bitcoin unter die Marke von 4000 US-Dollar. Auf der Handelsplattform Bitstamp wurden im Tief 3474 Dollar erreicht - so wenig wie letztmalig im September 2017.